Eckart Modrow

Pragmatischer Konstruktivismus und fundamentale Ideen als Leitlinien der Curriculumentwicklung am Beispiel der theoretischen und technischen Informatik

Dissertation zur Erlangung des akademischen Grades doctor paedagogicae (Dr. paed.) vorgelegt an der Mathematisch-Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
verteidigt am 12.02.2003

Abstract
Die Arbeit besteht aus vier Teilen, die insgesamt einen schlüssigen Weg von allgemeindidaktischen Fragen hin zu konkretem Unterricht liefern sollen. Zuerst wird der Allgemeinbildungsbegriff von Klafki sowie von Bussmann und Heymann aus Sicht der Informatik diskutiert und mit lerntheoretischen Konsequenzen des Konstruktivismus´ zusammengeführt. Hier werden aus allgemeindidaktischer Sicht Kriterien für Unterrichtsinhalte abgeleitet, die als Kandidaten für Bausteine einer Unterrichtsfolge Informatik in der Sekundarstufe II infrage kommen. Im zweiten Abschnitt werden fachdidaktische Fragen, insbesondere die fundamentalen Ideen der Informatik behandelt. Diese werden in Richtung auf die theoretische Informatik erweitert und als Klassifizierungsschema für Unterrichtsinhalte benutzt. Im dritten Teil soll gezeigt werden, wie ein an fundamentalen Ideen ausgerichteter Unterricht der theoretischen und technischen Informatik gestaltet werden kann, um diesen Kriterien zu genügen. Inhalte der Kerninformatik werden mit aktuellen Werkzeugen und vor allem anhand aktueller Beispiele unterrichtet, die einen motivierenden Kontext schaffen. Der letzte Teil liefert vier entsprechende Beispiele.

The work consists of four parts, which altogether should show a conclusive way from general-didactical questions to concrete lessons. First the conception of general didactics by Klafki as well as by Bussmann and Heymann is discussed from the view of computer science and united with learn-theoretical consequences of the constructivism. From a general-didactical view criteria for contents are derived, which may be candidates for components of an instruction sequence. In the second section specialized questions are treated, in particular the fundamental ideas of computer science. These are extended to theoretical computer science and used as classifying scheme for instruction contents. In the third part is demonstrated how an instruction of theoretical and technical computer science aligned at fundamental ideas can be arranged, in order to meet these criteria. Contents of the basic computer science syllabus are thought with current tools and particularly on the basis of current examples, which should create a motivating context. The last part supplies four appropriate examples.

Keywords:
Informatikdidaktik, pragmatischer Konstruktivismus, fundamentale Ideen, Curriculumentwicklung, theoretische Informatik, technische Informatik

computer science didactics, pragmatically constructivism, fundamental ideas, curriculum development, theoretical computer science, technical computer science

Online-Dokument im PDF-Format (1.489 KB) mit integrierter Gliederung.

Inhaltsverzeichnis
Titelblatt, Vorwort, Inhaltsverzeichnis (1, 3-6)
1. Aufgaben und Ziele der Informatikdidaktik (7-36)
2. Spezielle fachdidaktische Fragen (37-66)
3. Zur Theorie im Informatikunterricht (67-85)
4. Beispiele (86-108)
Anhang: Einige Ergebnisse zweier Umfragen (109-121)
Nachwort (122-123)
Literaturverzeichnis (124-131)
Materialien: Quelltexte (132-151)