Stephan Bergmann

Untersuchungen zur Isopodenfauna (Unterordnung Oniscoidea) verschiedener Habitattypen von Bergbaufolgelandschaften und des Umlandes im Land Sachsen-Anhalt

Dissertation zur Erlangung des akademischen Grades doctor rerum naturalium (Dr. rer. nat.) vorgelegt an der Mathematisch-Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
verteidigt am 26.06.2003

Abstract
Im Zeitraum von 1993 bis 2001 wurden Untersuchungen zur Isopodenfauna der Tagebaufolgelandschaft und des Umlandes in Sachsen-Anhalts durchgeführt. Es wurden 171 Flächen untersucht und charakteristische Arten für sieben bearbeitete Habitattypen dokumentiert. Insgesamt wurden 58163 Individuen bzw. elf Asselarten auf den Bergbaufolgelandschaften und dem Umland in Sachsen-Anhalt registriert. Das sind 44 % des Arteninventars Sachsen-Anhalts.
Untersuchungen der Habitatpräferenzen von vier charakteristischen Isopodenarten (Armadillidium vulgare, Oniscus asellus, Porcellio scaber und Trachelipus rathkii) wurden von 1999 bis 2000 experimentell durchgeführt. Unter Laborbedingungen (+18C und 12L/12D Photoperiode) wurden Licht-, Temperatur-, Feuchtigkeits-, Untergrund- und Deckungspräferenz sowie das Konkurrenzverhalten getestet.
In der Dissertation wurde die Verteilung der nachgewiesenen Isopodenarten in den verschiedenen Habitattypen der Bergbaufolgelandschaft und des Umlandes in Mitteldeutschland disskutiert. Die unterschiedlichen Habitatansprüche der Asselarten wurden dargestellt. Die Wichtigkeit der verschiedenen Habitattypen wurde für die Isopoden untersucht. Trachelipus rathkii ist für trockene Grasfluren und spärlich bewachsene Rohböden typisch. Von besonderer Bedeutung sind die dichten Gras- und Krautfluren und die Wälder. Die charakteristischen Arten der Gras- und Krautfluren sind: Trachelipus rathkii, Armadillidium vulgare und Porcellio scaber. Armadillidium vulgare, Porcellio scaber, Oniscus asellus und Philoscia muscorum sind für die Wälder prägend.

From 1993 to 2001 investigations on Isopoda were carried out within open-cast post-mining landscapes and their surroundings of Saxony-Anhalt. Species-lists taken from 171 locations are evaluated and characteristic species of seven investigated habitat types are shown. Currently 58163 animals and 11 species of Isopoda are known from open-cast post-mining landscapes and surroundings. These are 44 % of the known species in Saxony-Anhalt.
Investigations on habitat preferences of four different Isopoda-species (Armadillidium vulgare, Oniscus asellus, Porcellio scaber and Trachelipus rathkii) were carried out from 1999 to 2000 in the laboratory. Under these conditions (+18C and 12L/12D artificial photoperiod) preferences of light, temperature, humidity, subsoil, cover and rivalry were tested.
The dissertation gives information about the distribution of the recorded species in different habitat types of open-cast post-mining landscapes and surroundings in Central Germany. It makes remarks on the habitat preferences of recorded Isopoda-species. Finally the importance of the different habitat types for the Isopoda species is discussed. Trachelipus rathkii is typical for dry grasslands and less vegetated grounds. Most important are the dense vegetated grasslands and the forests. Characteristic species of dense vegetated grasslands are: Trachelipus rathkii, Armadillidium vulgare and Porcellio scaber. Armadillidium vulgare, Porcellio scaber, Oniscus asellus and Philoscia muscorum are characteristic forest species.

Keywords:
Trachelipus rathkii, Armadillidium vulgare, Porcellio scaber, Oniscus asellus, Philoscia muscorum, Bergbaufolgelandschaften, Isopoden, Habitattypen

Trachelipus rathkii, Armadillidium vulgare, Porcellio scaber, Oniscus asellus, Philoscia muscorum, open-cast post-mining landscapes, Isopoda, habitat types

Online-Dokument im PDF-Format (2.045 KB) mit integrierter Gliederung.

Inhaltsverzeichnis
Titelblatt, Inhaltsverzeichnis, Abkürzungsverzeichnis (I-IV)
1. Einleitung (1-2)
2. Material und Methode (3-14)
3. Übersicht über die Untersuchungsflächen (15-21)
4. Ergebnisse (22-88)
5. Diskussion (89-112)
6. Zusammenfassung (113-116)
7. Literaturverzeichnis (117-133)
Anhang, Publikationsliste