Francisca Hochbaum

Die Harmonisierung des Verwaltungsrechts im Zollkodex der Europäischen Gemeinschaften:
Eine Studie unter Berücksichtigung der Rechtsprechung der europäischen und nationalen Gerichte und der Fortgeltung einzelstaatlicher Vorschriften auf dem Gebiet des nationalen Zoll- und Abgabenrechts

Dissertation zur Erlangung des akademischen Grades Doktor der Rechtswissenschaft (Dr. jur.) vorgelegt an der Juristischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
verteidigt am 07.11.2003

Abstract
In der Arbeit "Die Harmonisierung des Verwaltungsrechts im Zollkodex der Europäischen Gemeinschaften. Eine Studie unter Berücksichtigung der europäischen und nationalen Gerichte und der Fortgeltung einzelstaatlicher Vorschriften auf dem Gebiet des nationalen Zoll- und Abgabenrechts" wurde das Zusammenspiel von Gemeinschaftsrecht und nationalem Recht auf dem Gebiet des Verwaltungsrechts dargestellt.
Zur Untersuchung bietet sich das gemeinschaftliche Zollrecht, welches seit dem 01.01.1994 im Zollkodex zusammengefasst ist, an. Denn hier handelt es sich einerseits um einen Bereich, der wichtige Interessen der Gemeinschaft berührt, nämlich ihre Finanzinteressen. Andererseits besteht im Bereich des Verwaltungsrechts keine grundsätzliche und ausschließliche Regelungsbefugnis der Gemeinschaft. Das Gemeinschaftsrecht bedarf vielmehr der Ergänzung durch nationales Verfahrensrecht. Diese Schnittstellen zwischen Gemeinschaftsrecht und nationalem Recht wurden näher untersucht und ihre Wechselwirkungen dargestellt.
Gegenstand der Betrachtung waren dabei einzelne Aspekte des Verwaltungsverfahrens (Teil 1: Rechtliches Gehör, Begründungspflicht, Beginn der Wirksamkeit, Frist, Rechtsbehelfsbelehrung) und Fragen des vorläufigen und endgültigen Rechtsschutzes (Teil 2).
Verglichen wurden diese Bestimmungen mit nationalen Regelungen, nämlich solchen der deutschen, französischen und englischen Rechtsordnung und mit Verfahrensvorschriften aus Bereichen des direkten Gemeinschaftsvollzuges (Antidumping-, Kartellrecht, Beamtenrecht).

Hervorzuheben sind die folgenden Ergebnisse der Untersuchung:

Abschließend stellt die Autorin fest, dass der Zollkodex, seine Zielsetzungen, die Gleichbehandlung aller Zoll- und Abgabenschuldner zu gewährleisten und zugleich Erhebung und Abführung der der Gemeinschaft zustehenden Eigenmittel ohne Diskriminierung sicherzustellen, weitgehend erfüllt.

The thesis "The harmonization of the administrative law within the customs code of the European Community. A study with regard to the European and national courts and the further scope of national regulations in the domain of national customs and tax code" treats of the interplay of community law and national law in the domain of administrative law.
As the subject of study the European customs code - ruling since 01.01.1994 - was chosen because on the one hand it treats of a domain of strong common interests, namely financial interests. On the other hand the common legislator has no exclusive regulation power in the domain of administrative law. Hence the common law needs to be completed by national law.
Subjects of consideration have been certain aspects of procedural administrative law (Part 1: procedural questions, obligation of giving reasons, caution, beginning of operation, time limits,) and questions concerning interim and firm legal protection (Part 2).
These regulations were compared to other national rules, namely German, French and English regulations and with procedural rules of the domains of direct execution of European law (e.g. antidumping law, cartel law, civil service law)

These are the most important results:

Finally the author concludes, that the European customs code has mostly achieved it's declared intentions to ensure the equal treatment of custom and tax debtors all over the European community on the one hand and to guarantee the collection and turn over of the funds (income, resources) of the European community without any discrimination on the other hand.

Keywords:
Europäisches Verwaltungsrecht, Europäischer Zollkodex, Rechtsschutzsystem, Vorläufiger Rechtsschutz, Endgültiger Rechtsschutz, Klagebefugnis, Europäischer Gerichtshof

European administrative law, European Customs Code, System of legal protection, Interim legal protection, Firm legal protection, Right to sue, European Court of Justice

Online-Dokument im PDF-Format (1.234 KB) mit integrierter Gliederung.

Inhaltsverzeichnis
Titelblatt, Inhaltsverzeichnis (1-2, I-IX)
Einleitung (1-8)
Kapitel 1: Verwaltungsverfahrensrechtliche Bestimmungen (9-192)
Kapitel 2: Rechtsschutz (193-267)
Zusammenfassung und Ausblick (268-273)
Literaturverzeichnis (274-287)