Sophia Barbara Rohrberg

Kosmetisches Ergebnis, Spätnebenwirkungen und Lebensqualität nach brusterhaltender Operation und Strahlentherapie des Mammakarzinoms

Dissertation zur Erlangung des akademischen Grades Doktor der Medizin (Dr. med.) vorgelegt der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
verteidigt am 28.04.2008

Abstract
Fragestellung: Die Zusammenhänge zwischen kosmetischem Ergebnis, Spätfolgen nach brusterhaltender Therapie (>5 Jahre nach BET) und der Lebensqualität sowie der Einfluss patienten-, tumor- und behandlungsabhängiger Faktoren wurden untersucht.
Methodik: An der Studie mit einer medianen Nachbeobachtungszeit von 8,3 Jahre nahmen 67 Brustkrebspatientinnen ohne lokoregionäres Rezidiv und Fernmetastasierung teil, die zwischen 1985 und 1993 an der Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg nach brusterhaltender Operation bestrahlt wurden. Die mediane Dosis betrug 50 Gy mit einem Boost von 10 Gy. Die Nachuntersuchung beinhaltete die Beurteilung der Kosmetik und der Lebensqualität durch die Patientin und Arzt sowie die Evaluierung der Spätfolgen.
Ergebnisse: Das kosmetische Ergebnis wurden von den Patientinnen in 83% als ausgezeichnet bis gut bewertet, vom untersuchenden Arzt nur in 40%. Die häufigsten lokalen Therapiefolgen waren Brustverziehungen (61%), Volumendifferenz über 10% (58%) und Dysästhesien (54%), jeweils nur Grad 1-2. Die Spätnebenwirkungen sowie die ärztliche Bewertung der Kosmetik korrelierten vor allem mit dem Ausmaß der Operation. Die Beurteilung des kosmetischen Ergebnisses durch die Patientin war unabhängig von allen untersuchten Variablen. Die Lebensqualität wurde sowohl von der Patientin als auch vom Arzt als zufriedenstellend bewertet. Beide Einschätzungen wiesen eine hohe Korrelation auf.
Schlussfolgerungen: Die Behandlung und Betreuung von Brustkrebspatientinnen sollte patienten- und tumorabhängig nach den aktuellen Leitlinien unter Berücksichtigung der Lebensqualität erfolgen. Zur einheitlichen Analyse und besseren Vergleichbarkeit sollten standardisierte und durchgängig angewandte Bewertungsschemata für das kosmetische Ergebnis, die Therapienebenwirkungen und die Lebensqualität geschaffen werden.

Purpose: The interaction of cosmetic result, side effects and quality of life after breast conserving therapy (> 5 years after treatment) as well as the influence of patient-, tumor- and treatment-related factors were analyzed.
Methods: In this study with a median follow-up time of 8,3 years were reviewed 67 breast cancer patients without tumor recurrence or distant metastases which were irradiated at Martin-Luther-University Halle-Wittenberg after breast conserving therapy between 1985 and 1993. The median radiation dose was 50 Gy with a boost of 10 Gy. In the follow-up side effects as well as cosmetic outcome and quality of life were evaluated by the patient and the physician.
Results: The cosmetic results were evaluated excellent or good in 83% by patients but only in 40% by physicians. Most side effects were breast retraction (61%), breast size difference over 10% (58%) and dysesthesia (54%) at low degree (1-2). Above all side effects and cosmetic outcome correlated with extend of surgery. The evaluation of the cosmetic result by the patient was independent of all analyzed variables. The quality of life was satisfactory for both patient and physician. Both evaluations were highly correlated.
Conclusions: The treatment of breast cancer patients should be performed patient- and tumor-related by the current guidelines in consideration of quality of life. Standardized and common used evaluation pattern have to be developed for a uniform analysis and a better comparability of cosmetic results, side effects and quality of life.

Keywords:
Mammakarzinom, Brustkrebs, Brusterhaltende Therapie, Strahlentherapie, Kosmetisches Ergebnis, Spätnebenwirkungen, Lebensqualität

Breast cancer, Breast conserving therapy, Irradiation therapy, Cosmetic result, Late side effects, Quality of life

Online-Dokument im PDF-Format (878 KB) mit integrierter Gliederung.

Inhaltsverzeichnis
Titelblatt, Kurzreferat, Inhaltsverzeichnis, Abkürzungsverzeichnis
1 Einleitung (1-2)
2 Patienten und Methode (3-15)
3 Ergebnisse (16-32)
4 Diskussion (33-59)
5 Zusammenfassung (60-62)
6 Literatur (63-71)
7 Thesen zur Dissertation (72-73)
8 Anhang (74-75)